Black Star Riders-All hell breaks loose Nuclear Blast

03.06.2013 - 14:26

Bisher waren die Bandmitglieder die letzte Besetzung von Thin Lizzy.

Man musste wohl einsehen das der immer währende Vergleich mit ihrem verstorbenen Frontmann Phil Lynott nicht zu stemmen war. Neuer Name, neuer Versuch! Und die Entscheidung war wohl keine falsche. Altlasten abschütteln und dem Publikum neues unverbrauchtes Marterial vorsetzen. Und das hat es in sich. Rock’n Roll allererster Güte. Selbst die alten Thin Lizzy Fans werden ihre Freude haben. Die Black Star Riders stehen mit diesem Album anderen gestandenen Bands wie Aerosmith oder Van Halen in nichts nach. Wer also auf ordentlich handgemachte Rockmusik steht sollte „All hell breaks loose“ nicht im CD-Regal stehen lassen.