Die Weihnachtsinsel

29.11.2017 - 16:59

In dieser Ausgabe möchte ich – ganz

passend zum Monat Dezember – die

Weihnachtsinsel, Christmas Island, im

Indischen Ozean vorstellen. Ich hatte

zwar nicht die Gelegenheit, diese Insel,

die über 11.000 km von Hameln entfernt

liegt, persönlich zu besuchen, aber ich

bin mir ganz sicher, dass es ein unvergessliches

Reiseziel ist, da es doch ein

sehr spezielles Fleckchen Erde ist.

Der offizielle Name der Insel ist Territory

of Christmas Island und sie gehört seit

1958 zu Australien. Dementsprechend

gibt es keine eigene Nationalhymne, kein

eigenes Kfz-Kennzeichen, keine eigene

Währung (man bezahlt mit Australischen

Dollar) und die offizielle Amtssprache fortbeist

Englisch. Allerdings spricht auch ein

großer Anteil der Bevölkerung Chinesisch

oder Malaiisch, wobei „großer

Anteil“ vielleicht eine falsche Vorstellung

erweckt, denn auf der Insel leben nur

etwa 2.000 Einwohner. Aber ungefähr

70% der Menschen haben ihre Wurzeln

in China und ungefähr 10% sind Malaysier

bzw. Malaysierinnen. Die Insel ist nur

etwa 135 km2 groß (zum Vergleich: die

Stadt Hameln hat eine Fläche von etwa

100 km2) und hat eine Küstenlinie von

circa 80 Kilometern (hier spare ich mir

den Vergleich mit unserer schönen Rattenfängerstadt

aus bekannten Gründen).