GRÖNLAND

03.01.2018 - 16:22

Grönland ist die größte Insel der Welt. Sie ist – man mag es kaum glauben- größer als Deutschland, Frankreich, Spanien, Großbritannien, Italien, Griechenland, Belgien und die Schweiz zusammen. Die Insel hat eine Fläche von über 2 Mio.km²  und eine Küstenlinie von über 40.000km. 

Vom nördlichsten Punkt, dem Kap Morris Jessup, bis zum südlichsten Punkt, dem Kap Farvel, sind es über 2.600km. Vom westlichsten Punkt, dem Kap Alexander, bis zum östlichsten Punkt, Nordostrundingen, sind es immerhin gut 1.000km. Die Bezeichnung Kap geht übrigens auf das lateinische Wort caput zurück, welches mit Spitze oder Kopf übersetzt werden kann. Vergleicht man die Lage der eben genannten Kaps im Gradnetz mit anderen Orten auf der Erde, dann stellt man fest, dass das Kap Alexander etwa auf dem gleichen Längenkreis liegt wie New York und dass das Kap Farvel und die norwegische Stadt Oslo etwa auf dem gleichen Breitenkreis lokalisiert werden können. 

Der höchste Punkt der Insel ist der Gunnbjørns Fjeld im Osten der Insel, der etwa 3.700m hoch und gleichzeitig auch der höchste Berg nördlich des nördlichen Polarkreises ist. 

Durch die Größe der Insel hat man Grönland in drei Zeitzonen eingeteilt, allerdings liegt der Großteil der Insel in dem Gebiet der sogenannten West Greenland Time, so dass es in der Regel vier Stunden früher als bei uns in Hameln ist. Wenn es bei uns also 22 Uhr ist, dann ist es z.B. in der Hauptstadt Nuuk erst 18 Uhr. Und da es im Winter auf Grönland wochenlang überhaupt nicht hell und im Sommer überhaupt nicht dunkel wird, ist es immer gut zu wissen, wieviel Uhr es gerade ist.

 

Klicken sie hier zum weiterlesen