Kurioses: Die MEYER WERFT - Deutschlands größter Theaterbauer

26.05.2014 - 08:42

Meyer Werft

In der Meyer Werft werden nicht nur Schiffe gebaut. Die Werft zählt unter anderem zu Deutschlands größten Theaterbauern und hat von allen Unternehmen dieser Branche die meisten und größten Theater mit wechselnden Bühnenbildern und versenkbaren Orchestergräben gebaut. Gleichzeitig ist es die Meyer Werft, die das größte überdachte Trockendock der Welt besitzt. Eine Besonderheit ist die Lage der Werft, nämlich nicht direkt am Meer, sondern an der Ems. Dieser Umstand verlangt es, dass bei Schiffsüberführungen regelmäßig der Fluss durch das Emssperrwerk gestaut werden muss, um die 36 Kilometer bis zum Dollart mit den Kreuzfahrt-Giganten bewältigen zu können. Natürlich ist auch ein Besuch der Werft möglich, diese Gelegenheit zum Blick hinter die Kulissen nutzen jährlich an die 300.000 Menschen

Landesgartenschau

In diesem Jahr findet in Papenburg vom 16. April bis 19. Oktober die fünfte niedersächsische Landesgartenschau statt. Das Motto “Bunt und bliede” stammt aus dem Plattdeutschen und kann mit “Bunt und blühend” übersetzt werden. Zwei Ausstellungsareale bilden den Kern der Landesgartenschau. Da wäre zum einen der Stadtpark, das Hauptgelände der Gartenschau, aber auch das Forum Alte Werft. Dort bilden die historischen Werftgebäude einen stimmigen Rahmen für Schauen in den Hallen sowie zeitlich begrenzte Ausstellungen. Im Stadtpark, auf einem Areal von rund zwölf Hektar finden die Besucher die Themengärten sowie zahlreiche weitere Attraktionen wie unter anderem Mehrgenerationenspielplatz und Baumerlebnispfad.

Kanäle

Beidseitig parallel zu den Kanälen verlaufen in Papenburg die Straße, die man
“Erste Wiek links” oder “Umländerwiek rechts” nennt. Das Wort Wiek steht dabei
für “Weichen” und bedeutet soviel wie Abzweigung oder -biegung. Rechts und
links bezieht sich auf den Ursprung der Stadt beziehungsweise den damaligen
Standort der Papenburg (Papenborch). (mh)