Vergleich mit China zeigt desolaten Zustand bei deutschem Mobilfunk-Ausbau

09.12.2019 - 10:34

Laut einem Experten von Huawei braucht Deutschland deutlich mehr neue Mobilfunkstandorte...

Laut einem Experten von Huawei braucht Deutschland deutlich mehr neue Mobilfunkstandorte. Eine Zone in
China mit weniger als einem Prozent der
Fläche Deutschlands habe fast halb so viele Standorte wie ganz Deutschland. Laut Angaben der Bundesnetzagentur gibt es rund 72.000 Sendestandorte für Mobilfunk in Deutschland. „Der internationale Vergleich zeigt sofort, dass dies nicht ausreicht“, erklärte Michael Lemke, Senior
Technology Principal bei Huawei
Technologies Deutschland, in einem Beitrag für den Digitagipfel 2019, der Golem.de vorliegt. Die bestehenden Standorte, zum größten Teil bei der Einführung von GSM Anfang der 90er-Jahre errichtet, seien seit dem Start von UMTS im Jahr 2004 nicht mehr substanziell verdichtet worden.
Außerdem führen die neuen Antennen
wegen ihrer Richtcharakteristik zu einer
geringeren Umgebungsbelastung. (th)