Winteridylle und Skispaß im Harz

29.01.2014 - 09:19

Der Harz ist nur etwa 100 km von Hameln entfernt - in ca. eineinhalb Stunden ist man da - und bietet in der kalten Jahreszeit abwechslungsreiche Winterfreuden für Groß und Klein.

In der weißen Winterlandschaft offenbart sich ein umfassendes Angebot. Alpinskigebiete für Anfänger und Fortgeschrittene, Funparks für Snowboarder, rund 500km Langlaufloipen, Rodellifte in Torfhaus und Hohegeiß, Snow-Tubing-Angebote in Sankt Andreasberg und Braunlage, Winterwanderwege, Eisbahnen und vieles mehr erfreut das Herz sportlich ambitionierter Harzurlauber.

Skigebiete mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Pistenlängen laden die ganze Familie ein, Schnee und Bewegung in der freien Natur zu genießen. Angebote speziell für Kinder bereitet auch den Kleinsten das besondere Skivergnügen. Das höchst gelegene Skigebiet im Harz befindet sich in Braunlage. 

Eine besondere Gaudi bietet der Rodelspaß in nahezu jedem Ort des Harzes. Ob per Lift, Seilbahn, oder der eigenen Muskelkraft den Berg erklimmen - viele natürliche Rodelbahnen sowie präparierte Hänge sorgen für rasantes Rodelvergnügen. 

Skilanglauf, Skiwandern und Winterwandern wird im Harz zu einem echten Naturerlebnis. Ein umfassendes Loipennetz, welches zum Teil miteinander verbunden ist, lädt zu ausgedehnten Touren durch weite Teile des Nationalparks ein. Für die nötige Entspannung sorgen Waldgaststätten und Bauden entlang der Wegstrecken. 

Der Harz ist beliebtes Wintersportziel für Profis und gemütliche Langläufer gleichermaßen. Zahlreiche deutsche Biathleten kommen in den vergangenen Jahren verstärkt aus dem nördlichsten Mittelgebirge Deutschlands und haben den Grundstein ihrer internationalen  Erfolge hier gelegt. Somit erweitern umfassende Skatingangebote wie bspw. des Bundesstützpunktes Nachwuchsleistungssport Biathlon auf dem Sonnenberg, in Buntenbock, Schierke und weiteren Teilen des Nationalparks Harz das Spektrum.  

Im Harz ist Wintersportvergnügen garantiert!