Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SOLsnap Magazin 2011 10

die Oper, die Jahrhunderthalle und die Kaiserbrücke. In Breslau leben ca. 140.000 Studenten, was dazu ge- führt hat, dass sich auch das Breslauer Nachtleben sehen lassen kann. Rund um den alten Marktplatz gibt es eine Vielzahl von Clubs und Kneipen, auch in anderen Gebieten der Stadt kann sich das Nachtleben sehen lassen. Krakau liegt im Süden Polens und ist – wie könnte es anders sein – eben- falls eine alte Stadt. Vermutlich lebten bereits vor 20.000 Jahren dauerhaft Menschen im Gebiet der heutigen Stadt Krakau. Auch hier gibt es daher unzählige Sehenswürdigkeiten, z.B. das Königsschloss, die Kathedrale, die Marienkirche und der Rathausturm. Krakau ist inzwischen zu einem Zen- trum von Wissenschaft, Kultur und Industrie geworden. So finden sich in Krakau neben der zweitältesten Universität Mitteleuropas auch das National Science Centre, ein Sitz der Max-Planck-Gesellschaft und eines der bedeutendsten Filmstudios in Mitteleu- ropa (die Alvernia-Studios). Egal wohin man in Polen reist, man wird überall sehr herzlich und gast- freundlich aufgenommen. Die Preise für Speisen und Übernachtungen liegen deutlich unter den in Westeu- ropa üblichen. Zu einem richtigen Polen-Urlaub gehört natürlich auch die polnische Küche, zumindest Na- tionalgerichte wie Bigos (Ein Eintopf aus Weißkohl und Sauerkraut, mit verschiedenen Fleisch-, Wurst- und Gemüsesorten) und Piroggen (Teigta- sche mit unterschiedlichen Füllungen) sollte man probieren. Für Fußballfreunde bietet sich eine Rei- se nach Polen im Jahr 2012 an, denn Polen richtet zusammen mit der Uk- raine die Fußball-Europameisterschaft aus. Die Begegnungen der EM in Polen werden in Warschau, Posen, Breslau und Danzig stattfinden. Wer in der Zeit vom 8. Juni 2012 bis zum 1. Juli 2012 Urlaub in Polen machen möchte, muss daher wohl mit erhöh- ten Hotelpreisen rechnen. Warschau ist nicht nur die Hauptstadt Polens sondern auch ein wichtiges Wirtschafts- und Verkehrszentrum in Mittel- und Osteuropa. Damit nicht genug bietet Warschau auch eine gro- ße Vielfalt kultureller und politischer Einrichtungen, es gibt etliche Universi- täten, Denkmäler und Theater. Alleine mit den über 70 Museen könnte man einige Urlaubswochen füllen. Erste Aufzeichnungen stammen aus dem 9. Jahrhundert, entsprechend gibt es unzählige geschichtliche Sehenswür- digkeiten. Die Warschauer Altstadt wurde in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Es gibt zahlreiche Kir- chen (u.a. die Johanneskathedrale) sowie sehenswerte Schlösser (z.B. das Königsschloss) und Paläste. Seit Ende des 20. Jahrhunderts wurden als Kon- trast zahlreiche Gebäude moderner Architektur erbaut, darunter der War- saw Trade Tower und die „Goldenen Terrassen“ Zlote Tarasy. Danzig ist eine Hafenstadt mit viel Ge- schichte,dieStadtanderWeichselmün- dung geht zurück bis ins 10. Jahrhun- dert. Die Liste der Sehenswürdigkeiten ist daher sehr lang und würde diesen Artikel sprengen. Interessant sind un- ter anderem der Dominikanermarkt im August, das Krantor (ein Stadttor mit Kranfunktion), die Marienkirche (eine der größten Backsteinkirchen der Welt) oder der Artushof. Auch Breslau ist eine sehr alte Stadt, die erste Erwähnung stammt aus dem frühen 10. Jahrhundert. Auch die Stadt an der Oder bietet daher etliche interessante Ziele für Touristen. Darun- ter finden sich der Dom, das gotische Rathaus aus dem 15. Jahrhundert, 9POLEN - TRAVELLOG | SOLsnap.com