Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

2012 02

Seen Obwohl der ganze Antarktiskontinent mit Eis bedeckt ist, gibt es doch einige Überraschungen. Unter dem Eis wur- den schon 150 Seen gefunden. Sie enstehen, weil sich die Dichte des Was- sers unter dem hohen Druck erhöht und das Wasser bei ca. 4 Grad seine höchste Dichte hat und entsprechend nicht friert.Es gibt sogar Theorien, daß diese Seen durch Flüsse miteinander verbunden sind. Eine weiter Beson- derheit sind die rotgefärbten Blood Falls, die aus eisenhaltigem Wasser bestehen, das aus einem unterirdis- chen See stamm. Oasen Oh ja, auch in der Antarktis gibt es Aber interessant ist der “Pol der Un- zulänglichkeit”. Er beschreibt den Punkt, der am Weitesten von allen Küstenlininen entfernt ist.....quasi der A... der Welt. Wie spät ist es? Da am Südpol alle Zeitzonen zusammenlaufen, kann man sich die Uhrzeit aussuchen. Der Forscher Bob Reid kam dann auf die glorreiche Idee ein Bu- merang zu werfen, der durch alle 24 Zeitzonen fliegen sollte. Ein Wurf und er erreichte 24 Stun- den und 11 Sekunden Flugzeit. Aber weil er ja auch gleich die Datums- grenze mit überquert wurde, wurde der Bumerang 24h zurückversetzt und flog dann doch nur 11 Sekunden. Es bleibt also weiterhin schwer die Zeit auszutricksen. Der Messner ist auch überall Reinhold Messner, der bekannte Bergsteiger wollte auch seine Duft- marke am Südpol hinterlassen. Deswegen machte er sich 1989 mit Arved Fuchs auf den Weg zu Fuß denselbigen zu erreichen. Nur mit Skiern bewaffnet legten sie die 2.800 km zu Fuß zurück und erreichte pünktlich zu Silvester 1989/1990 den Südpol. Ein Südpol allein reicht nicht Um es richtig kompliziert zu machen, unterscheidet man gleich vier Süd- pole: den geographischen Südpol, den antarktischen magnetischen Pol, den südlichen geomagnetischen Pol und den Südpol der Unzulänglichkeit. Der Erste ist klar, es ist einfach der Süd- pol, die magnetischen beschäftigten sich mit dem Erdmagnetfeld. Kurioses vom Südpol Oasen, doch dort findet man weniger Dattelpalmen und Kamele, sondern vielmehr Trockentäler. Diese können Seen enthalten und hier findet man auch die für die Antarktis charakteris- tischen Tiere und Pflanzen.Falls man auf der Suche nach Fossilien ist, wird man dort auch erfolgreich sein. Bundesländer Obwohl fast Niemand in der Antark- tis wirklich wohnen möchte, finden sich doch viele “Länder”, die teilweise kuriose Namen haben. Unter Ihnen findet man: das amerikanische Hoch- land, Kaiser-Wilhelm-II-Land (mit dem Gaußberg), Königin Maud Land, Neuschwabenland oder das Princess- Elizabeth-Land. (ac) 8 SOLsnap.com | SÜDPOL - KURIOSES