Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

2012 05

JAPAN - 1 Jahr nach der Tsunami-Katastrophe Im März 2011 traf Japan die größte Katastrophe der Neuzeit. Über 19.000 Menschen starben, als ein Tsunami weite Küstenteile in Schutt und Asche legte. Ausgelöst wurde der Tsunami durch ein Erdbeben der Stärke 9,0. Ganze Dörfer und Städte existieren heute gar nicht mehr und die zerstö- rerische Welle drang weit ins Landes- innere vor. Noch heute werden über 3400 Men- schen vermisst. Doch die größte Katastrophe kam aus einer unterwarteten Ecke. Der Tsunami traf das Atomkraftwerk in Fukushima, wo am 12. März 2011 Block 1 explo- dierte. Man konnte live im Fernsehen mitverfolgen wie es geschah, was dem Ganzen etwas Surreales verlieh. Die Detonation sprengte das Dach ab und eine gewaltige radioaktive Wolke trat aus. In den nächsten Tagen gab es zwei weitere Explosionen, bei der Mil- lionen radioaktiver Partikel freigesetzt wurden und in den Boden sickerten. 100.000 Leute verloren ihre Heimat und durften auch nicht mehr in das verstrahlte Gebiet zurückkehren. Noch heute werden die Stahlungs- werte bei Lebensmitteln gemessen und die Menschen haben Angst Lei- tungswasser zu trinken. Heute sind 52 von 54 Atomkraftwerken abgeschal- tet. Eins nach dem Anderen wurde abgeschaltet, weil es Stresstests und Reparaturen unterzogen werden soll- te. Die Fristen sind abgelaufen und die Kernkraftwerke nicht wieder ans Netz Fläche: 377.835 Km² Einwohner: 128.056.026 Geld: Yen Einwohner pro km²: 337,08 Zeit: UTC+9 Deutschland Hauptstadt: Berlin Staatsform: Demokratie Fläche: 357 000km² Einwohner: 82 Millionen Einwohner pro km²: ca. 230 Geld: Euro Zeit: UTC + 1 Zahlen & Fakten im Ländervergleich Moskau 6 SOLsnap.com | Japan - TRAVELLOG KANAL SOLsnap Hameln live APP HM.live laden und Infos entdecken. Weitere Infos auf www.hamelnlive.de KANAL SOLsnap Hameln live

Pages