Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SOLsnap-Magazin August - Travellog Kurioses

Wir schreiben die Jahre 1688 - 1830. Der erste König, König Friedrich der I., war nicht König VON Preußen, sondern König IN Preußen, mit der Begründung dass Teile von Preußen dem polnischen Staat gehörten. König Friedrich Wilhelm I. schaffte Gel- der herbei indem er behauptete, dass es für die Betten und Bettgeräte der Solda- ten kein Geld mehr gibt und diese auf dem Fußboden schlafen sollten, worauf- hin die Angehörigen dann zu “spenden” begannen. Während der Regentschaft von Friedrich II., auch Friedrich der Große oder der Alte Fritz genannt, wurde in Preußen die Seidenproduktion aufgebaut. Es wurden Kokons mit Raupen geliefert und extra Futterbäume für sie angebaut. Die Rau- pen wurden im Wohnzimmer und auf dem Dachboden von Hand gefüttert. 1746 wurde erstmals anlässlich der Hun- gersnot in Pommern der „Kartoffelbefehl“ von Friedrich II. erlassen. Die Verbreitung der Kartoffel ließ er durch Pastoren be- fördern. Als „Knollenprediger“ rieten sie zum Anbau und gaben neue Erkenntnisse weiter. Knapp ein Jahundert später im Jahr 1830 gab es in Preußen bereits rund 17000 Kratoffelbrennereien. Zu beginn des 18. Jahrhunderts erließ man in Preußen die sogenannte “Jung- fernsteuer”, zahlen mussten alle unver- heirateten Mädchen. Desweiteren im 18. Jahrhundert gab es noch die so genannte “Spatzensteuer”, demnach musste pro Monat eine be- stimmte Anzahl an toten Spatzen oder dementsprechend eine Steuer beim Ma- gistrat entrichtet werden. 1988 entdeckte der Berliner Tierarzt Wilhelm Eber in einem Schlachthof die Fingerabdrücke. Er ärgerte sich darü- ber, dass die Mitarbeiter mit ihren blut- verschmierten Händen Abdrücke in den Geschäftsbüchern hinterließen. Sein Vorhaben dies zu nutzen um Verbrecher zu finden wurde verboten. Erst 10 Jahre später setzte sich ein Polizist mit der sel- ben Idee durch. (mh) Kurioses aus der Preußenzeit © Marcus Roczen Friedrich der II. TRAVELLOG Kurioses | SOLsnap.com8

Seitenübersicht