Ein Hauch von Bullerbü plus Wohnkomfort Schwedenhäuser verbinden traditi onellen Charme mit moderner Energiespartechnik Auch hierzulande entscheiden sich immer mehr Bauherren für ein Holzhaus gerade unter dem Aspekt eines gesunden möglichst emissions armen Raumklimas Zu neuen beliebten Haus typen zählen etwa Trollenäs mit großzügigen 156 Quadratmetern www eksjohus de Foto rgz FM I Fachverband M ineralw olleindustrie Foto rgz RO TEX H eati ng System s G m bH Fotos rgz Fränkische Rohrw erke Lohnt sich beim Heizen der Umsti eg auf Erneuerbare Energien Der Um sti eg von Gas auf eine Hybridheizung mit Wärmepumpe plus Gas Brenn wertgerät etwa wird gefördert Für die Rotex HPU hybrid gibt es zum Beispiel bis zu 3 000 Euro über das Marktan reizprogramm Heizen mit Erneu erbaren Energien des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle Bafa Mehr Infos www rotex de Anlagen zur kontrollierten Wohnraum lüft ung bilden einen festen Bestandteil im Neubau sowie bei Sanierungen um den hygienischen Luft wechsel zu garanti eren und Energie zu sparen Die Anlagen halten die Luft qualität auf einem konstant guten Niveau Lärm Blüten und Feinstaub bleiben draußen Hersteller wie etwa Fränkische bieten komplett e Inbetriebnahme Pakete an Dämmstoff e müssen wie alle Bau stoff e von einwandfreier Qualität sein Sie müssen vor allem gesundheitlich unbedenklich sein Beim Kauf sollte man auf die beiden Kennzeichen Key mark und auf das RAL Gütezeichen achten Mehr Infos gibt es etwa unter www der daemmstoff de Technologien für das Smart Home werden immer belieb ter Je enger verschiedene Komponenten der Haus technik miteinander verzahnt sind desto größer ist der Nutzwert für die Bewohner Clevere Konzepte beziehen daher nahezu alle Hausbereiche bis zum Dach ein Was heute technisch bereits möglich ist zeigt etwa der Onlineservice MeinDach de gemeinsam mit dem Energiedienstleister EWR Worms Technik P rim a K lim a Clevere Typisch schwedisch Foto rgz MeinDach de Foto rgz Eksjöhus Sparsam Klimafreundl ich Komfortabel Traditionelles Handwerk hochwertige Materialien und moderne Techniken darauf sollten Bauherren und Sanierer setzen Fördergelder Auf Gütesiegel achten Foto rgz M einD ach de EW R 21 MAGAZIN ALS EPAPER LESEN SOLSNAP MAGAZIN DE SOLsnap com ENERGIESPAREN

Vorschau SOLsnap-Magazin Februar 2018 Seite 21
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.